Datenpaket

Bei der Übertragung von Daten in einem Netzwerk werden diese zunächst in einzelne Datenpakete, data packets, unterteilt und dann verschickt.
Im Bereich der Smartphones wird das Datenvolumen in MB oder GB angegeben, was das Volumen zur Übertragung dieser Datenpakete oder data packets angibt.

Datenpakete bestehen aus einer bestimmten Menge an Daten, die von einem Sender über einen Server an einen Empfänger übertragen werden und bestimmte Informationen enthalten.
Diese Art der Übertragung durch Datenpakete ist sehr effizient und wird auch bei der VoIP-Telefonie genutzt, um Sprache zwischen zwei Kommunikationspartnern über das Internet zu senden.

Im Gegensatz zu einem Datenstrom haben Datenpakete eine bestimmte Länge und Form, wodurch eine Prüfung auf Vollständigkeit möglich ist.
Neben den zu übertragenen Informationen erhält das Datenpaket einen Header und einen Trailer.
Im Header sind die IP-Adressen von Sender und Empfänger eingetragen, im Trailer die Fehleranalyse und -korrektur.