Datenverschlüsselung

Die Datenverschlüsselung beschreibt den Prozess, bei dem Daten beim Sender zunächst verschlüsselt und damit für Unbefugte unlesbar gemacht und dann bei dem richtigen Empfänger wieder entschlüsselt und damit lesbar gemacht werden. 

Dabei läuft die Umwandlung von den Daten im Klartext hin zu den Daten im Geheimtext mithilfe eines Schlüssels ab.
Der Klartext kann nur mit eben diesem Schlüssel wieder aus dem verschlüsselten Text entstehen.

Bei der Cloud-Telefonanlage werden die Sprachinformationen in Daten umgewandelt und in Datenpaketen über das Internet versendet. Bei dieser Art der Sprachverschlüsselung kommen zwei Sicherheitsprotokolle zur Verschlüsselung zum Einsatz.
Zum Einen das SIPS, welches die Metadaten der Anrufer verschlüsselt und zum Anderen das SRTP, welches die zu übertragenen Sprachdaten verschlüsselt.